Albert Camus Zitate

Albert Camus war ein französischer Philosoph und Schriftsteller und gilt neben Jean-Paul Sartre als einer der bedeutendsten Vertreter des französischen Existenzialismus. Camus wurde 1913 im heutigen Algerien geboren und starb 1960 bei einem Autounfall in Frankreich. Zu Camus bekanntesten Werken gehören die Romane Die Pest, Der Fremde und Der Mythos des Sisyphos, in dem er den Widerspruch zwischen Sinnlosigkeit der Welt und Sinnstreben des Menschen behandelt und der Frage nachgeht, welche Konsequenzen ein Mensch aus diesem absurden Grundmissverhältnis ziehen muss. 1957 wurde Albert Camus mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet.

Es gibt kein Schicksal, welches nicht durch Verachtung überwunden werden kann.

Spruch ansehen

Die wahre Großzügigkeit gegenüber der Zukunft besteht darin, alles der Gegenwart zu geben.

Spruch ansehen

Das Absurde hat nur insofern einen Sinn, als man sich nicht mit ihm abfindet.

Spruch ansehen

Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.

Spruch ansehen

Sie wissen ja, was Charme ist: eine Art, ein Ja zur Antwort zu erhalten, ohne eine klare Frage gestellt zu haben.

Spruch ansehen

Von einem bestimmten Alter an ist jeder Mensch für sein Gesicht verantwortlich.

Spruch ansehen

Ein Mensch ist immer das Opfer seiner Wahrheiten.

Spruch ansehen

Die Freiheit besteht in erster Linie nicht aus Privilegien, sondern aus Pflichten.

Spruch ansehen